Tauchurlaub Spanien

Tauchurlaub Spanien

Viele Taucher zieht es in die Südsee, da Tauchgebiete in Europa oftmals schon besucht wurden oder die Gebiete teilweisen einen schlechten Ruf haben. In Spanien z. B. gilt Mallorca als Partygebiet in dem nur betrunkene Touristen ihr Unwesen treiben und die Strände verschmutzen. Teilweise entsprechen diese Berichte natürlich der Wahrheit, dennoch gibt es auch auf Mallorca sehr schöne Tauchbasen. Aber nicht auf den Inseln von Spanien finden sich wunderbare Tauchgebiete, vor allem an dem Küstenabschnitt zwischen Lloret de Mar und Port Bou. Fast nirgendwo auf der Welt gibt es eine höher Dichte von absoluten Top-Spots für Taucher. Natürlich hat die Südsee auch ihre Vorteile und einige tolle Eigenarten, doch die Anreise und der Aufenthalt an sich sind um ein vielfaches teurer als ein Tauchurlaub in Spanien.

Tauchreise und die richtige Ausrüstung für Unterwasseraufnahmen

Wenn der Tauchurlaub geplant ist, sollte noch eine entsprechende Ausrüstung für die Unterwasseraufnahmen geachtet werden. Der wichtigste Punkt ist hierbei natürlich die wasserdichte Kamera. Zuerst muss entschieden werden, ob es eine klassische Unterwasserkamera werden soll oder doch eher ein wasserdichter Camcorder, der für die Aufnahme von Videos konzipiert ist. Natürlich können mit beiden Geräten sowohl Fotos, wie auch Videos aufgenommen werden. Allerdings haben beide Geräte verschiedene Vorteile, daher sollte im Vorfeld entschieden werden, worauf der Fokus liegen soll.

Eine Unterwasserkamera ist für Fotos konzipiert und daher sind die enthaltenen Features wesentlich besser als die bei einem Camcorder. Das Gegenteil gilt für die Camcorder, denn dieser ist für die Aufnahme von Videos hergestellt worden und dementsprechend fällt die Qualität der Einzelbilder meistens schlechter aus.

Wichtig bei beiden Varianten ist die Beleuchtung, denn je nach Erfahrung und Vorlieben des Tauchers, geht der Tauchgang tiefer als 40 Meter. In diesen Regionen können die Sonnenstrahlen nicht mehr die erforderliche Beleuchtung sorgen und zusätzliche Ausrüstung wird nötig. Externe Scheinwerfer für die Kamera sind in vielen Varianten verfügbar, je nach Kameramodell und Tauchtiefe.

Für sehr geringe Tauchtiefen ist eine zusätzliche Beleuchtung für die Unterwasserkamera in der Regel nicht nötig.

Die Stadt Madrid liegt sehr zentral in Spanien und ist die Hauptstadt des Landes. Mit etwa 3.2 Millionen Einwohner ist sie die größte Stadt in Spanien und die drittgrößte Stadt Europas, nur London und Berlin haben mehr Einwohner. Madrid selbst ist in 21 Bezirke eingeteilt, wobei jeder Bezirk über eigene Stadtteile verfügt.

Die Bezirke (distritos) von Madrid:

  • Arganzuela
  • Barajas
  • Carabanchel
  • Centro
  • Chamartín
  • Chamberí
  • Ciudad Lineal
  • Fuencarral-El Pardo
  • Hortaleza
  • Latina
  • Moncloa-Aravaca
  • Moratalaz
  • Puente de Vallecas
  • Retiro
  • Salamanca
  • San Blas
  • Tetuán
  • Usera
  • Vicálvaro
  • Villa de Vallecas
  • Villaverde

Durch die hohe Lage der Stadt ist das Wetter im Sommer sehr heiß, im Winter hingegen wird es sehr kalt. Durch die unglaublich vielen Sehenswürdigkeiten und die Kultur der Stadt ist sie ein sehr beliebtes Reiseziel. Jedes Jahr besuchen Millionen von Touristen die Stadt und dementsprechend ist die Auswahl von Hotels in Spanien sehr groß.

Hotel in Madrid

Madrid

Madrid

Es gibt mehr als 700 verschiedene Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten in Madrid, somit wird gewährleistet, dass jeder Urlauber ein passendes Hotel findet, in dem er seinen Urlaub nach seinen Ansprüchen genießen kann. Wie überall auf der Welt werden auch hier die Hotels mit Sternen ausgezeichnet, um den potenziellen Kunden direkt einen Eindruck zu vermitteln. Wer also eine luxuriöse Unterkunft möchte, der sollte sich nach einem Hotel mit mindestens 4 Sternen umsehen. Für Rucksacktouristen oder durchreißende Studenten, die gerne bei der Übernachtungsmöglichkeit sparen möchten, empfiehlt es sich auf diesen Luxus zu verzichten. Verfügt ein Hotel über einen gewissen Luxusstandard, spiegelt sich dies auch definitiv in den Preisen wieder.

Urlaub ohne Hotelaufenthalt

Viele Menschen aus der ganzen Welt haben sogenannte Ferienhäuser und Madrid und der Umgebung. Da die Häuser natürlich nur wenige Monate im Jahr genutzt werden, vermieten die Eigentümer diese Häuser sehr oft an interessierte Urlauber. Besonders für Familien lohnen sich diese Angebote, denn generell ist Madrid eine teure Stadt und die Preise für Unterkünfte sind relativ hoch. Zudem haben Sie in einem Ferienhaus die volle Privatsphäre und können den Urlaub in vollen Zügen genießen.